Kybernetik und Kinästhetik

Biographien und Erinnerungen

Kinaesthetics oder die Kinästhetik ist ein junges Fachgebiet, das sich mit der Sensibilisierung der Bewegungswahrnehmung (Kinästhesie) und der lebenslangen Entwicklung der Bewegungskompetenz beschäftigt. Für viele Menschen stellt es eine wertvolle Hilfe im beruflichen oder privaten Alltag dar. In der Pflege und Betreuung von Menschen betrifft es eine Kernkompetenz, nämlich die gezielte Unterstützung ihrer alltäglichen Aktivitäten. Konkret geht es insbesondere um die Qualität der Bewegungsinteraktion und das Ziel, durch diese die Gesundheitsentwicklung aller Beteiligten zu fördern.

Seit den Anfängen wird die Kybernetik als zentrales theoretisches Fundament der Kinästhetik bezeichnet. Welches aber sind kybernetische Kernthemen, die bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Bewegung eine grundlegende Rolle spielen? Dieser Frage geht dieses Buch nach, mit dem Vorsatz, sich kurz und verständlich zu fassen. Es beleuchtet in diesem Sinn die geschichtliche Entwicklung, das kybernetische Kernthema der Zirkularität, Leben und Werk des Verhaltenskybernetikers K. U. Smith und Heinz von Foersters, begleitet von Ausblicken auf die Argumentationen anderer KybernetikerInnen. Vor diesem Hintergrund wird Kinästhetik als praktische, alltagstaugliche Kybernetik dargestellt.

Bibliographie:
Knobel, S.; Marty-Teuber, S.; EKA (Hrsg.) (2018): Kybernetik und Kinästhetik.
     Lehrmittel-Verlag European Kinaesthetics Association (EKA), Linz / verlag lebensqualität, Siebnen.
     ISBN: 978-3-903180-22-2 (Lehrmittel-Verlag EKA), ISBN: 978-3-906888-02-6 (verlag lebensqualität)2

 

Buchbesprechung

Bestellung und weitere Informationen

 

 

Medien

  • Zeitschrit LQ

    Stefan Knobel ist seit 2007 Redaktor bei der Zeitschrift LQ
    Read More
  • Kybernetik und Kinästhetik

    Biographien und Erinnerungen Kinaesthetics oder die Kinästhetik ist ein junges
    Read More
  • Spielräume und Kreativität in der Langzeitpflege

    Die Langzeitpflege soll kreativ sein, und es sollen neue Spielräume
    Read More
  • "Ich pflege als die, die ich bin"

    »Ich pf­le­ge als die, die ich bin« war der zwei­te
    Read More
  • Die Spielräume liegen in uns - sie wollen entdeckt sein

    «Pflegen mit Freude – Spielräume und Kreativität in der Langzeitpflege» Dieser
    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5